Artikelübersicht
Bild:0230C
zurück zur Übersicht
Titel bestellen
Weintourismus und Marketing
Autor Scherhag, Knut (Hrsg.)
Seiten   192
Gewicht   290 Gramm
Einband   broschiert
Auflage   1.
Erscheinungsjahr   05.03.13
ISBN   978-3-8441-0230-7
Preis   49,00 €
Bestellnummer   0230C

Sofort lieferbar!

Klappentext

Destinationen müssen sich profilieren, um aus der großen Zahl von Wettbewerbern herauszuragen. Themen, die für die gesamte Destination genutzt werden können, bzw. für die eine Destination als Ganzes steht, sind ein wichtiger Baustein für den Erfolg. „Wein und Tourismus“ kann für entsprechend ausgewiesene Regionen, aber auch für ganze Länder ein solches Erfolgsthema sein. Beide – Wein- und Tourismuswirtschaft – profitieren voneinander: der Tourismus durch gepflegte Natur- und Kulturräume, die Weinwirtschaft durch eine gesteigerte Nachfrage vor Ort.

Waren es in den vergangenen Zeiten überwiegend die Weinkonsumenten, die zu „ihrem“ Winzer gereist sind, um sich mit den neuen Weinen zu versorgen, sind es heute in erster Linie Touristen, die neugierig auf die Regionen sind, ihren Aufenthalt durch kulinarische Angebote in Verbindung mit guten Weinen genießen möchten und gerne auch auf einem Winzerhof übernachten.

Durch Qualitätsoffensiven, verbesserte Kommunikationswege und die weltweite Verfügbarkeit von Informationen wird der Wettbewerb von touristischen Zielen verstärkt. In den traditionellen Weinbauregionen ist die bedürfnisgerechte Kombination von Wein- und Tourismusangeboten notwendig, wenn Weintourismus eine herausragende Rolle übernehmen soll. Kooperative Angebote gewinnen an Bedeutung und tragen dazu bei, dass Regionen sich prägnanter positionieren und ein wahrnehmbares Profil bekommen. Die Kooperationen können dabei viele Inhalte haben – von der Angebotsgestaltung durch Touristiker und Nicht-Touristiker, über thematische Routen bis hin zur gemeinsamen Nutzung von Kommunikationskanälen.

Für viele Konsumenten gehören Wein und Lifestyle eng zusammen. Allerdings wird es zunehmend schwieriger, gute und schlechte Angebote zu unterscheiden – die Werber verstehen ihr Handwerk. An dieser Stelle setzen die sozialen Netzwerke an, die weitgehend unbeeinflusst von den Anbietern einen Erfahrungsaustausch der Konsumenten ermöglichen.

Dieser Band gibt einen Einblick in die verschiedenen Themen, die Wein- und Tourismuswirtschaft berühren und greift einzelne Aspekte im Kontext Weintourismus und Marketing vertiefend auf.

Inhaltsverzeichnis

• Winzer im Haifischbecken – Die Blue-Ocean-Strategie im Weintourismus
Germann Jossé

• Erfolgskontrolle von Weinfesten
Hans Rück

• Zur Konstruktion eines Raumes am Beispiel des regionalen Identitätskonzeptes Wein in der Gemeinde Eisenheim
Hans Hopfinger und Ann-Kathrin Krämer

• Der Weinbrand Pisco und die Bedeutung einer „Marke” für die peruanische Identität
Ramón León und H. Jürgen Kagelmann

• The Wine Routes of Spain – A shared wine tourism development model implemented in 25 wine regions
Alberto Moreno Melgarejo

• Einsatz von Social Media im Weintourismusmarketing – Konkrete Praxis und ungenutzte Chancen
Andreas Kagermeier und Tim Harms

• Edition Wattenmeer – Eine Kooperation zwischen Weinhandel und regionaler Tourismuswirtschaft
Knut Scherhag

• Weinverkauf an Touristen – Das Angebot von einheimischen Weinen durch regionale Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe
Axel Dreyer und Juliane Ratz

• Weintourismus in Bad Dürkheim
Tobias Reeh und Torben Schäfer

• Bedeutung und Potential des Weintourismus in Südtirol
Günter Schamel

• Sprache als Marketinginstrument im Weintourismus im deutsch-spanischen Vergleich
Barbara Heinsch

• Weintourismus und Edutainment – Die geplante Weinerlebniswelt in Sprendlingen-Gensingen (Rheinhessen)
Stephanie Schreiber